Vergangene gute und intensive Beziehungen zwischen Enkelkind und Großeltern begründen in erheblicher Weise ein Umgangsrecht der Großeltern

30.03.2015 10:08

Den Großeltern steht nach § 1685 BGB grundsätzlich ein
 Umgangsrecht mit ihrem Enkelkind zu. Dies gilt umso mehr, wenn das Kind in der
 Vergangenheit gute und intensive Beziehungen zu ihren Großeltern hatte. Zudem
 ist es für die Entwicklung des Kindes wichtig, dass es Kontakt zu den
 Großeltern väterlicherseits hat, nachdem der Vater verstorben ist. Dies geht
 aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm hervor.

Oberlandesgericht Hamm, Beschluss vom 24.09.2002

- 1 UF 72/02 -


—————

Zurück