Nach Trennung darf grundsätzlich einer der Eheleute nur die Hälfte des Guthabens eines gemeinsamen Kontos abheben

30.03.2015 10:16

Hat sich ein Ehepaar getrennt, so darf der jeweilige
Ehepartner nur die Hälfte des Guthabens eines gemeinsamen Kontos abheben. Dies
 gilt selbst dann, wenn dem einen Ehepartner trennungsbedingt Anschaffungskosten
entstehen. Dies geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Bremen
 hervor.


—————

Zurück