Das Altersphasenmodell a. D.

21.02.2009 17:21

 

Das Altersphasenmodell ist ein von den Obergerichten aus Erfahrungswerten etabliertes Modell, wonach pauschaliert die Unterhaltsverpflichtung des Vaters ohne Mitarbeit der Mutter bis zur Mitte der Grundschulzeit– 8 Jahre – in Teilzeit bis zum Alter von 15 Jahren in der weiterführenden Schule nach Vollendung des 16. Jahres in Vollzeit für die Mutter bestand; abweichende Regelungen für Einzelfallbetrachtungen waren natürlich möglich, z.B. bei 4 oder 5 Kindern und dementsprechender Mehrbelastung der betreuenden Mutter.

 

Der Regierungsentwurf sah eine solche Gleichstellung, wie jetzt vom Bundesverfassungsgericht für Betreuungsunterhalt für Mütter von ehelichen und nicht ehelichen Kindern gefordert, nicht vor, sondern erlegte dem Gesetzgeber nur eine Annäherung der Rechtspositionen nahe.

—————

Zurück